Schirmherrschaft

Wir freuen uns, dass wir  für unsere nächste Uraufführung MordsStimmung die Bau- und Kulturdezernentin Marianne Grosse erneut als Schirmherrin gewinnen konnten. Wir danken für das Vertrauen in unsere Arbeit.

 

Grußwort


Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Theater-Begeisterte,

der Herbst wird in diesem Jahr im wahrsten Sinne des Wortes „mörderisch gut“ - dank des neuen Live-Theaters „MordsStimmung“ der Showbühne Mainz.
Sebastian W. Wagner hat es geschafft, einen echten Meilenstein für die Bühne zu kreieren: gemeinsam mit der Kreismusikschule Alzey-Worms und dem Showbühne Musicals e.V. entstand das weltweit erste Live-Krimi-Hörspiel mit Orchester- und Chorbegleitung, bei dem es um nichts weniger als Leben und Tod geht.
Ich freue mich besonders, dass diese Weltpremiere unsere gesamte Region umfasst: Denn Sebastian Wagner schafft es mühelos, einen Bogen zwischen Rheinhessen und Mainz zu schlagen – nicht nur durch die Zusammenarbeit mit der Kreismusikschule Alzey-Worms. Auch die Handlung von „MordsStimmung“ spielt zum Teil in einem rheinhessischen Dorf namens Ober-Flörsheim, inklusive real existierender Figuren wie Peter Breitmann, der dort ein „Klavierlädchen“ mit Werkstatt betreibt und selbst im Krimi mitspielt. Und so überrascht es auch nicht, dass die Uraufführung dieses Stücks in eben dieser beschaulichen Ortsgemeinde stattfindet, bevor wir das Ensemble dann im Frankfurter Hof begrüßen dürfen.
Wie Sie auf den folgenden Seiten sehen werden, erwartet Sie ein außergewöhnlicher und kurzweiliger Abend, an dem ein Hörspiel dank Schauspielern, Geräuschmachern, Atmosphäre und einem großen Live-Orchester mit Chor zum wahrhaftigen Erlebnis wird.
Ich wünsche allen Besucher und Besucherinnen einen „Mordsspaß“ und einen großartigen Abend mit dieser Kombination aus sinfonischer Blasmusik und Hörspiel. Es ist die weltweit erste ihrer Art – und mit Sicherheit nicht die letzte.

Marianne Grosse

Kulturdezernentin der Landeshauptstadt Mainz